die potteria

Über Uns

Wir sind leidenschaftliche Ton-Verarbeiterinnen und haben eines gemeinsam – wir sind kreativ, arbeiten unheimlich gerne mit dem Zaubermaterial Ton und am allerliebsten tun wir das gemeinsam mit Dir. Die potteria ist eine offene Werkstatt, in der sich alles um die Tonverarbeitung dreht. Es gibt Schnupperkurse, um das Material kennen zu lernen und weiterführende Kurse und Workshops, um sein Wissen und Können zu erweitern und zu vertiefen. Vor allem ist die potteria aber ein Ort des kreativen Austausches, in dem eine kunterbunte Kundenschar aufeinandertrifft, die von einer Sache vollkommen überzeugt sind:
Töpfern ist die (fast) beste, kreative Tätigkeit auf der ganzen Welt.

der potteria Erfinder

MAGNUS

Am Anfang stand ein Auslands-Semester in den USA, wo die in der Hauptschule erworbenen Töpfer-Skills wieder zum Leben erweckt wurden.

Dann kamen fünf Jahre in „faden“ Jobs, bis der Businessplan für die potteria endlich fertig war. Die Bank hat dann auch noch dem Kreditansuchen zugesagt und schwuppdiwupp war die potteria eröffnet.

Endlich war Passion und Beruf vereint und seit nunmehr 10 Jahren ist die potteria „DER“ Hotspot für alles rund ums Töpfern in Wien.

In seiner Freizeit geht Magnus gerne Rennrad-Fahren und bastelt an seinem Feuerwehr-Oldtimer rum.

das wandelnde Töpferlexikon

TINE

Vom schönen Achensee über kleine Umwege ist Tine in die potteria gekommen und hat sofort ihre Liebe zu Ton und Porzellan entdeckt.

Ihre Bildhauer-Ausbildung macht sich in der potteria richtig bezahlt und egal ob Kindergeburtstag, Polterabend, Töpferscheibe, Aufbautechnik, Porzellan, Steinzeug oder feinster Goldbrand – Tine weiß wie alles funktioniert und hat Tipps und Tricks für jede Töpfer-Lebenslage. Kein Wunder, dass es schon eine Tine-Fangemeinde in der potteria gibt.

Ihre wahre Leidenschaft ist aber das weiße Gold, auch Porzellan genannt, dass sie auch in Ihrer Freizeit beschäftigt.

Drehscheiben-Expertin und Head of Social-Media

JACKY

Nach gefühlten 150.000 Kaffees pro Tag, die Jacky in Ihrer Barista-Karriere in Pappbecher und Tassen füllen musste, war es höchste Zeit für was Kreatives. Zuerst „nur“ als Kundin in der potteria, tauchte eines Tages eine Stellenanzeige von uns auf und Jacky schlug zu.

Ein absoluter Glücksfall für die potteria, denn Jacky hat alle Tricks und Kniffe auf der Töpferscheibe drauf und macht große und kleine Besucher mehr als glücklich, wenn die Schalen und Tassen auf der Scheibe entstehen. Jacky, studierte Kunstgeschichtlerin, rückt auch alles ins rechte Social-Media Licht und lässt uns und die potteria dabei gut ausschauen.

In Ihrer Freizeit ist Jacky auf Rollschuhen unterwegs, aber nicht gemütlich auf der Wiener Hauptallee, sondern als Blockerin beim Vienna Roller Derby, und das ist wohl ziemlich das Gegenteil von gemütlich.

die Alles-Testerin

bianca

Wenn jemand laut singend durch die Potteria eilt und dazwischen Tipps und Tricks nach links und rechts verteilt, dann kann das nur unsere Bianca sein. Aus der schönen Schweiz ging es in jungen Jahren nach Wien und die ausgebildete Musical-Darstellerin widmete sich zuerst dieser schönen Kunstform.

Irgendwann war es aber dann soweit und sie schritt durch die Potteria-Eingangstür um als Kundin kreativ zu sein. Und wenn es eben passt, dann passt es eben – und Bianca wurde Teil unseres Teams.

Seitdem hat sie sich zur Allrounderin gemausert und ist vor allem für Neues und Innovatives zu begeistern. Da passieren ziemlich schräge Sachen mit Glasuren, die zu wunderschönen Effekten führen, zumindest in 99% der Fälle. Ihre wahre Passion ist aber das Drehen an der Töpferscheibe.

Bianca

die Effizienz-Steigerin

SANDRA

Sandra ist eine unserer beiden echte Wienerinnen im Team und sie ist auch ein Gründungsmitglied. Von Anfang an mit dabei in der potteria und meist im Hintergrund – erledigt Sandra die Dinge, die man nur dann sieht, wenn sie nicht erledigt werden.

Die drei großen B´s sind ihr Metier: Brennofen, Back Office und Buchhaltung. So effizient wie Sandra hat bei uns noch niemand einen Ofen eingeräumt. 

Nebenbei schupft sie auch noch einen Haushalt mit drei Kids, was sie aber nicht davon abhält, alle möglichen coolen, neuen Techniken zu testen und für uns zu adaptieren. 

Wenn die Kids mal schlafen, oder anderweitig beschäftigt sind, malt und zeichnet Sandra gerne.